Familienausflug nach Hamburg und Berlin

Nach unserer Kopenhagen-Reise ging es für uns noch eine knappe Woche in meine Lieblingsstadt Hamburg und nach Berlin.

In Hamburg bin ich schon seit meinem ersten Trip mit Niklas 2014 total verliebt und mich zieht es daher immer wieder in die schöne Hansestadt. Diesmal konnte ich Niklas auch das Junge Hotel Hamburg zeigen, in dem ich ja mit Samuel und Baby Mio im Bauch bereits im März war. Mir gefällt es dort immer noch ausgesprochen gut, den Bericht findet ihr hier zum Nachlesen.

Junges Hotel Hamburg

Überhaupt war es ganz besonders toll, noch mal all die schönen Orte mit Niklas und beiden Kindern gemeinsam zu erkunden. Es macht einfach solchen Spaß, wenn man Erlebnisse teilen kann, dabei quatscht und lacht und natürlich Bilder schießt. Den Beitrag zu meinen liebsten Hamburg-Tipps findet ihr übrigens hier.

Neu entdeckt haben wir Planten un Bloomen, dort habe ich es bei meinen letzten Besuchen leider nie hin geschafft. Dafür haben wir diesmal einen ganzen Nachmittag dort verbracht, besonders lange waren wir auf dem riesigen Spielplatz und sind anschließend noch durch den japanischen Garten gelaufen.

Japanischer Garten Hamburg

Planten un Bloomen

Planten un Bloomen

Sagt mal, liebe Hamburger, warum gibt es bei euch eigentlich so tolle Spielplätze? Da könnte sich die Stadt Köln mal eine Scheibe von abschneiden!

Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie ist einer meiner liebsten Orte, weil man von oben einen tollen Blick über den Hafen hat.

Speicherstadt

Familienausflug nach Hamburg und Berlin

Von dort kann man auch super einen kleinen Abstecher durch Speicherstadt machen und den Spielplatz in Hafencity besuchen. Dieser ist am Grasbrookpark und bietet allerhand zu entdecken für Groß und Klein. Aber Vorsicht: nehmt besser Wechselkleidung mit. Unser Samuel war nach dem Besuch pitschepatsche nass.

Familienausflug nach Hamburg und Berlin
Blankenese

Övelgönne

Ganz besonders habe ich mich bei diesem Besuch auf den Museumshafen Övelgönne gefreut. Den fand ich beim letzten Mal so toll, dass ich ihn Niklas unbedingt zeigen wollte. Rüber ging es mit der Hafenfähre, leider war es ziemlich neblig - was unserem Ausflug allerdings keinen Abbruch getan hat. Wir haben einen leckeren Fisch zu Mittag gegessen und den Strand genossen, dick eingepackt in Walkjacke und Regensachen.

kochen

Abgerundet hat unseren Hamburg-Besuch das Kochevent von LG, zu dem ich euch bei Instagram mitgenommen habe.

Von Hamburg aus ging es direkt weiter nach Berlin. Wir sind mit dem Zug gefahren, das geht wirklich ziemlich schnell, mit dem ICE ist man in knapp zwei Stunden in der Hauptstadt. Diese hatte ich nur leider gar nicht so groß in Erinnerung und teilweise haben mich die weiten Wege ganz verrückt gemacht.

Zugreise mit Kind

Genächtigt haben wir im Adagio City Hotel * am Kurfürstendamm in der Nähe vom Tierpark. Für mich war es das erste Mal in einem Aparthotel und ich muss sagen, dass es vor allem das Reisen mit Kind sehr entspannt macht. Ihr alle kennt wahrscheinlich folgende Situation:

Man checkt ein, kommt ins Zimmer, stellt Koffer, Kinderwagen oder Buggy ab, die Kinder packen das Spielzeug aus und schon herrscht Chaos. Und dann muss man sich an die Öffnungszeiten des Restaurants halten. Ziemlich blöd, wenn man einen anderen Rhythmus hat.
Ein Aparthotel bietet da deutlich mehr Komfort und vor allem Platz. Wir hatten ein Appartement mit zwei Zimmern. Es gab ein Schlafzimmer mit geräumigem Kleiderschrank und Fernseher, ein Wohnzimmer mit Couch, ausreichend Stauraum Dank Regalen, einem Fernseher und einem Schreib- bzw Esstisch. Außerdem hatten wir eine Küche mit allen wichtigen Elektrogeräten (Kühlschrank, Spülmaschine, Kaffeemaschine), ein Bad mit Wanne und eine separate Toilette, was ich ich ebenfalls als sehr praktisch empfinde.

Samuel hatte ausreichend Platz, um zu spielen, was wirklich sehr angenehm war und wir konnten uns fast fühlen wie zu Hause - nur dass dort niemand kommt und unser Bett macht. Ja, sogar unsere liebsten Abendrituale konnten wir ausgiebig praktizieren: ein warmes Bad, anschließend einkuscheln auf der gemütlichen Couch, etwas Fernsehen und dann eine Gute-Nacht-Geschichte.

Familienausflug nach Hamburg und Berlin

Familienausflug nach Hamburg und BerlinFamilienausflug nach Hamburg und Berlin   Familienausflug nach Hamburg und BerlinFamilienausflug nach Hamburg und BerlinFamilienausflug nach Hamburg und Berlin

Samuel hatte großen Spaß daran, sich beim Frühstück durch das breit gefächerte Angebot zu futtern!Familienausflug nach Hamburg und Berlin

Berlin haben wir übrigens hauptsächlich zu Fuß erkundet aber dabei die Kamera weitestgehend zu Hause gelassen. Ein paar schöne Aufnahmen haben wir aber am Brandenburger Tor gemacht.

Brandenburger Tor

Brandenburger Tor

Während ich beim Livsstil-Event war, hat Niklas sich Samuel geschnappt und den Zoo unsicher gemacht.

Nach einer Woche quer durch Deutschland ging es für uns dann mit dem Zug zurück nach Köln und in unseren Alltag.

Verreist ihr gern mal in eine andere Stadt?

Alles Liebe,
eure Jasmin

* Dieser Teil des Beitrages entstand in Zusammenarbeit mit dem Adagio Apart Hotel

 

Unterstütze uns mit deiner Empfehlung;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.