Sommertag sind Herzenstage. Und welche Sommer sind die schönsten? Die der Kindheit. In den letzten Tagen kann man den Sommer förmlich spüren. Die Sonne scheint, der Pool steht und es riecht nach Sonnenmilch und gebräunter Haut. Unser Urlaub auf Mallorca hat uns bereits auf den Sommer eingestimmt und ich möchte daher heute meine Beach Essentials für einen Tag am Strand oder See mit dir teilen. 
Meine Kinder lieben das Wasser und der Mini macht bereits fröhlich Arschbomben ins Wasser – für ihn kann es nie genug spritzen.

11 Dinge, die du für einen Tag am Strand mit Kleinkind brauchst

kleinkind

Die Erfahrung zeigt, dass man gar nicht viel braucht für einen schönen Tag am Strand, aber dass es doch sinnvoll ist, sich eine kleine Liste zu machen, denn keiner hat Lust, noch mal umzukehren, wenn man etwas wichtiges vergessen hat.

Strandspielzeug 

Ganz oft spielen meine Kinder mit Stöcken und Steinen, sammeln Muscheln und suchen nach Seesternen. Aber es hat sich doch als hilfreich erwiesen, einen kleinen Eimer und eine Schaufel dabei zu haben, damit sind die Kinder eine ganze Weile beschäftigt. Sie buddeln, bauen Sandburgen und die Schätze können im Eimer gesammelt werden.

20190522145237_IMG_9556

Eine Decke

Einfach nur Handtücher sind einfach etwas blöd. Irgendeiner sitzt immer im Sand und ärgert sich. Also am besten eine dünne Decke mitnehmen oder in Strandtuch, auf dem man es sich gemütlich machen kann. 

Sonnenmilch

Sonne ist gut für uns, da durch sie die Vitamin D Synthese geschieht. Trotzdem ist es extrem wichtig, sich vor der Sonnenstrahlung zu schützen, um Sonnenbrand und Hautkrebs vorzubeugen. Ich creme die Kinder meist zu Hause bevor wir losgehen ein, dann kann ich es am Strand nicht vergessen – dort sind die Kleinen nämlich meist direkt auf und davon.

Ich nehme meist einen LSF 20 (früher habe ich immer 50 genommen), da dieser die Sonne nicht komplett abblockt und die Eigenschutzzeit zumindest so weit erhöht, dass wir zwei, drei schöne Stunden in der Sonne genießen können. Ich achte außerdem darauf, eine mineralische Sonnenmilch zu verwenden, die frei von Plastik und vegan ist und zudem keine Flecken auf der Kleidung und keinen dicken Fettfilm auf der Haut hinterlässt.

Sonnenschutz

Ein Sonnenschirm oder auch eine Strandmuschel sind so typische Dinge, die man sich wohl erst mit Kindern anschafft. Aber es ist einfach Gold wert, wenn man als zusätzlichen Sonnenschutz etwas hat, das Schatten spendet – denn vor allem im Sommer scheint die Sonne ja auch lange bis in den Abend hinein und das bloße Entkommen der Mittagshitze reicht nicht aus.

Am besten schaust du direkt nach einer großen Strandmuschel, in der die Kinder auch später mal im Garten übernachten können. Unsere hat einen tollen integrierten UV Schutz und ist richtig klasse für die Sommertage.

20190523102814_IMG_9664

UV Kleidung

Die passende Kleidung ist natürlich ebenfalls wichtig. Wir haben für unsere Kinder UV Shirts und Badehosen mit UV Schutz – das ist so viel Wert, vor allem im Urlaub, in dem man ja meist den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt ist auch wenn man nur einen Ausflug macht und nicht an den Strand geht. Ich kann dir nur empfehlen, in ein UV Shirt zusätzlich zur Badehose oder dem Badeanzug zu investieren. 

Schwimmhilfe

Auch wenn nie empfohlen wird, die Kinder allein mit Schwimmhilfe ins tiefe Wasser zu lassen, ist es doch empfehlenswert, eine gute Schwimmhilfe zu haben. Wenn die Kinder am Ufer spielen ist man als Mama oder Papa einfach beruhigter, wenn man weiß, dass das Kind nicht direkt unter geht, sollte es einen Schritt zu weit ins Wasser gehen. Zusätzlich sorgt sie beim Kind auch für ein besseres Befinden im Wasser, da es nicht das Gefühl hat, dass es nur auf Papas Arm sicher ist.

LRM_EXPORT_90493004810889_20190603_120750836

LRM_EXPORT_90413997418407_20190603_120631829

LRM_EXPORT_90532885718053_20190603_120830717

Lunch-Paket

Einer hat immer Hunger. Jedenfalls bei uns. Das Snakpaket zu vergessen ist bei uns also der größte Fehler. 
Ich schaue, dass wir immer eine gute Mischung aus sättigenden Dingen und Knabberzeug dabei haben. Zum Beispiel frisches Obst, Salzstangen, Kekse, belegte Brötchen und Gemüsesticks. 

Badeschuhe

Ich habe gelernt, dass Badeschuhe absolutes Gold wert sind. Vor allem, als wir in Griechenland und Mallorca am Strand waren, gab es dort einige Kiessträde auf denen es mit Schuhen einfach so viel angenehmer ist. Die Kinder rutschen nicht so leicht aus, haben guten Halt und es piekst nichts an den Füßen. 

20190522145250_IMG_9559

Sonnenhut

Ein guter Sonnenhut ist Gold wert. Er vermeidet einen Sonnenstich, Kopfschmerzen und Sonnenbrand im Gesicht und Nacken. Unbedingt auf UV Schutz achten.

Rucksack

Ich bin froh, dass ich in meiner geistigen Umnachtung meistens daran denke, alles in einem Rucksack zu verstauen anstatt in einer Tasche. Denn mit Buggy kommt man auch am Strand nicht weit und meistens wollen meine Kinder nicht den ganzen Weg laufen. Ich bin also froh, wenn ich beide Hände frei habe, damit ich sie an die Hand oder auf den Arm nehmen kann.

Wasser

Hä? Gibt es doch genug im Meer / See?! Ja, aber davon rede ich nicht. Es geht um Trinkwasser. So ein Tag ist anstrengend und macht durstig. Achte also darauf, dass du für deine Familie ausreichend zu trinken dabei hast, damit ihr am Abend nicht dehydriert seid. 

Was darf bei euch an einem Badetag auf keinen Fall fehlen?

Alles Liebe,

Jasmin