Erdbeer-Raffaelo-Traum >> Eine sommerliche Raffaelo-Torte

Die Temperaturen steigen an, die Sonne kommt immer öfter hinter den dicken grauen Regenwolken hervor und küsst unsere Nasen. Ja, endlich wird es sommerlicher. Ich freue mich schon auf Nachmittage im Park, am See und im Garten -mit Eis und anderen leckeren Dingen. Besonders toll finde ich im Sommer eine herrliche Torte mit frischem Obst – gerade süß genug, um dem Gaumen eine Freude zu bereiten aber schön luftig und locker.

Erdbeer-Raffaelo-Torte

Ihr benötigt Zutaten für den Tortenboden (alternativ könnt ihr auch fertigen aus dem Supermarkt nehmen, dann geht alles noch schneller) und die Zutaten für die Tortenschicht.

Boden:

3 Eier

100g Zucker

50g Mehl

50g Speisestärke

1TL Backpulver

Tortenschicht:

500g frische Erdbeeren

600g  Schlagsahne

2 Päckchen Vanillinzucker

2 Päckchen Sahnesteif

10 Raffaelos

Kokosraspeln

Zum Verzieren der Torte ca. je 10 Raffaelos und Erdbeeren bei Seite legen.

Zuerst trennt ihr die Eier, schlagt das Eiweiß steif und gebt den Zucker im Anschluss hinzu. Weiterrühren bis er sich aufgelöst hat. Nun das Eigelb, Mehl und Speisestärke unterheben. Teig in eine Springform geben (einfetten nicht vergessen) und bei 150° Grad Umluft für 25-30 Minuten backen. Boden abkühlen lassen und mit einem Bindfaden oder vorsichtig mit einem Messer der Länge nach in zwei Hälften schneiden.

Wenn ihr den Boden fertig gebacken (oder aus der Verpackung genommen habt), kann es mit dem richtig guten Teil weitergehen. Ich habe mir übrigens einen Tortenring zu Hilfe genommen, damit die Torte am Ende nicht schief wird.

Zunächst schlagt ihr die Hälfte der Sahne mit dem Vanillinzucker und einem Päckchen Sahnesteif (wichtig: dieses nach und nach hinzu geben) steif. Ich bevorzuge dafür das Rührgerät, Oma zeigt euch aber sicherlich, wie ihr das auch mit einem Schneebesen hinbekommt – dann habt ihr sogar ein kleines Workout für die Arme on Top!

Erdbeeren und Raffaelos werden nun gewürfelt – übrigens funktionkert das am besten, wenn das Konfekt gut gekühlt ist! Anschließend hebt ihr die gewürfelten Erdbeeren und die klein geschnittenen Raffaelos unter die Sahnemasse. Alles vermengt wird nun auf dem unteren Tortenboden verteilet und anschließend der zweite Tortenboden darauf vorsichtig angedrückt.

Nun die restliche Sahne mit Vanillinzucker und Sahnesteif schlagen, bis sie fest ist. Ihr könnt das gut testen, indem ihr die Schüssel auf den Kopf stellt – der Inhalt sollte dann in der Schüssel bleiben.

Die Masse auf dem Tortenboden verteilen und mit Kokosraspeln bestreuen. Die restlichen Erdbeeren (bis auf eine) in Scheiben schneiden und hübsch darauf anordnen, ich habe sie in Kreisen gelegt. Mit einem Spritzbeutel (alternativ einer Butterbrottüte unten aufgeschnitten) kleine Sahnehauben außen herum und eine größere in die Mitte spritzen. Auf die Hauben halbierte Raffaelokugeln drapieren und in die Mitte der Torte eine ganze Erdbeere.

Torte für einige Zeit kühl stellen!

Fertig! Lasst es euch schmecken.

Alles Liebe,

Anzeige:

Eure Jasmin

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.