2. Screening Ultraschall und Babyfüße >> Schwangerschaftswoche 21 und 22

Baby Bump Update,


Schwangerschaftswoche 20 und 21

SO GROSS WIE…

Ja, wie große ist denn das Baby jetzt nun? Wir waren ind er 21. Schwangerschaftswoche zum zweiten großen Screening und so habe ich endlich aktuelle genaue Daten für euch! Die Femurlänge, also die Länge des Oberschenkelhalsknochens, betrug beim Screening 34,6 mm. Damit ist unser Baby ca. 23,8 cm groß und zeitgerecht entwickelt. Es wiegt ca. 350 g. Ich finde das ganz schön faszinierend. Da ist ein richtiges kleines Menschlein in mir. Trotzdem, hoffentlich bleibt es noch ganz lange in Mamas Bauch, ich glaube nämlich, dass diese Maße immer so groß klingen – würde man das Baby nun aber sehen, würde man sich aber mächtig erschrecken, wie klein und zierlich es noch ist.

KINDSBEWEGUNGEN.

Zierlich ist vielleicht das Kind, aber die Tritte sind es nicht (mehr)! Ich hatte im letzten Update schon davon berichtet, dass ich das Baby täglich mehr und mehr spüre. Mittlerweile gibt es immer wieder über Tag verteilt kräftige Tritte. Überhaupt ist unsere Avocado sehr aktiv und turnt den lieben langen Tag in meiner kleinen Kugel herum. Ich finde das jedes Mal erneut aufregend und halte in diesen Momenten, wenn möglich, inne, um ganz bei meinem Baby zu sein. Manchmal lege ich morgens die Spieluhr auf den Bauch und kurz darauf ist Ruhe. Die Klänge scheinen also zu gefallen und mir ist noch etwas Zeit im Bett vergönnt.

KÖRPERGEFÜHL.

So langsam aber sicher fühle ich mich in meiner alten Kleidung gar nicht mehr wohl. Ich brauche dringend Umstandskleidung. Bei Samuel habe ich fas durchgängig darauf verzichtet und einfach den berühmten Haargummitrick angewandt. Das empfinde ich in dieser Schwangerschaft aber alles andere als bequem. Außerdem riet mir meine Hebamme, den Bauch gut zu stützen und am besten eng sitzende Bauch-Weg-Höschen zu tragen, um einer Gebärmutterabsenkung vorzubeugen. Bei mir ist nämlich alles leider nicht mehr ganz so dort wo es hingehört. Ich finde, diese Hosen klingen gar nicht sexy aber was muss, das muss. Meine Gesundheit geht ja schließlich vor, oder? Vielleicht habt ihr ja eine Empfehlung, wo ich sowas günstig aber in guter Qualität bekommen kann? Mein Gewicht steigt ganz langsam an. Momentan zeigt die Waage 57,3 kg an, womit ich sehr zufrieden bin.

BABYBAUCH.

Die Babykugel wird immer runder. So langsam merke ich auch, wie alles um den Bauchnabel herum spannt und öle daher fleißig täglich die strapazierte Haut ein. Ich mag dieses Gefühl ganz gerne und merke, wie auch das Baby auf die zusätzliche Streicheleinheit reagiert. Der Bauchnabel ist zum Glück noch dort, wo er hin gehört – mal sehen, wie lange noch.
Der Bauchumfang beträgt mittlerweile beachtliche 88 cm. Wahnsinn!

STIMMUNGSBAROMETER.

Ich bin oft abgeschlagen und müde, was bestimmt dem großen Bruder geschuldet ist. Der Wirbelwind hält mich tagsüber gut auf trapp! Sonst geht es mir allerdings gut und die Vorfreude auf Baby Nummer drei steigt täglich an. Ich bin sehr gespannt, ob wir vor der Ankunft des Geschwisterkindes noch eine größere Wohnung finden werden und wenn ja, wie wir den Umzug wohl wuppen. Deshalb habe ich auch noch nicht mit dem Nestbaubetrieb begonnen, auch wenn es mich langsam in den Fingern kitzelt. Ich hoffe so sehr, dass wir bald etwas passendes finden und ich mich bei der Kinderzimmergestaltung kreativ austoben kann.

WEHWEHCHEN.

Ganz schlimm habe ich immer noch mit den Kopfschmerzen zu kämpfen und auch das Idiosakralgelenk macht mir sehr zu schaffen. Manchmal kann ich kaum laufen, so sehr schmerzt es. Durch die regelmäßige Physiotherapie sollte das aber bald besser werden. Außerdem leide ich unter Sodbrennen, vor allem abends, weshalb ich nun versuche, nicht mehr allzu spät abends etwas zu essen.

LECKERMÄULCHEN UND NASCHKATZE.

Meine Gelüste haben sich kaum verändert. Ich liebe immer noch Avocados und Gurken. Zusätzlich erwische ich aber auch immer häufiger die süße Seite an mir und nasche zwischendurch auch mal ein paar Weingummis oder Schokolade. Hallo? Wenn man einen Zeitpunkt im Leben als Ausrede für übermäßige Naschaktionen hat, dann ja wohl die Schwangerschaft, oder?

Neuzugänge.

Ich konnte es nicht sein lassen und habe tatsächlich das erste süße Teil für die kleine Avocado gekauft. Zugegeben, es ist ein reines Mädchen-Teil, aber ich konnte nicht daran vorbei gehen. Wenn wir einen Jungen bekommen, verwahre ich es einfach oder verschenke es an eine Freundin. Für mich ist noch nichts neues im Kleiderschrank eingezogen, aber das wird langsam Zeit. Ich glaube, ich muss dringend shoppen gehen!

MEIN PERSÖNLICHER GLÜCKSMOMENT.

Auch wenn ich in dieser Schwangerschaft weitestgehend auf eine ärztliche Vorsorge verzichte (ich berichtete hier), war ich in Woche 21 zum zweiten Screening. Für mich war das mein absoluter Glücksmoment, von dem ich mehrere Tage zehren konnte. Bis kurz vor dem Termin war nicht klar, ob wir ein Outing bekommen würden, ob wir das überhaupt wollen (verbloggt habe ich das hier). Ich lag auf der Liege, Samuel saß neben meinem Bauch und war völlig fasziniert von dem kleinen Baby auf dem Bildschirm. Und auch Niklas und ich mussten ein paar kleine Tränchen bei Seite wischen, wir hatten unser Kind ja zuvor nur ein Mal als kleinen Punkt gesehen und nun war es bereits vollständig entwickelt. Die kleinen Finger und Füßchen waren dran und es war kerngesund. Da fiel mir ein Stein vom Herzen, denn auch wenn wir jung sind, schwingt doch immer etwas Sorge mit vor solch einem Termin. Aber das Baby tanzte fröhlich durchs Bäuchlein und kickte gegen den Ultraschall – wie auch Samuel mag es das wohl einfach nicht. Es war zu süß! Ich kann kaum in Worte fassen, wie schön das war.  Der große Bruder war ebenfalls ganz fasziniert und hat immer wieder aufgeregt auf den Bildschirm gezeigt. Wir haben ihm erklärt, dass man dort das Baby in Mamas Bauch sehen kann, jedoch hat er etwas ungläubig geguckt. Kein Wunder, das Baby ist bereits so groß, dass man es nicht mehr als Ganzes auf den Bildschirm bekommt. Ich glaube, dass das ziemlich unverständlich für Samuel gewesen sein muss. Trotzdem hat er sich gefreut und aufgeregt Baby gerufen. Hach, mein Herz. Er wird so ein toller großer Bruder sein, Zum Abschluss haben wir sogar noch ein Ultraschallbild erhalten. Ja und nach dem Termin gingen wir tatsächlich ohne Outing nach Hause – so glücklich wie schon lange nicht mehr.

Alles Liebe,
eure Jasmin

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.