Samuel isst – vom Teller in den Bauch

Weil Samuel von Beginn der Beikosteinführung an nahezu sämtlichen Brei verschmäht (ausgenommen selbst gematschter Bananen-Nachmittgasbrei), mussten wir ganzschön kreativ werden. Schließlich soll Samuel nährstoffreiche Kost erhalten – allerdings sollte alles BLW-tauglich sein. Wichtig dabei ist mir, dass er genügend Proteine, Vitamine, Fette und natürlich auch Kohlenhydrate für die Energiezufuhr zu sich nimmt. Deshalb versuchen wir, ihm möglichst verschiedene Getreidearten, Fette (zum Beispiel Butter, Öl, Nüsse) und Obst und Gemüse anzubieten. Auch Fleisch bekommt er in verschiedenen Formen angeboten (zum Beispiel Streichwurst, Würstchen zum Mittag). Einige von Samuels Lieblingsrezepten habe ich in diesem Beitrag zusammengefasst.
 

Zucchini-Dinkel-Haferflocken-Taler

1/2 Zucchini gerieben
4 EL Dinkelmehl
2 EL Haferflocken
 
Alles miteinander vermengen und zu kleinen Talern formen. Mit etwas Öl von beiden Seiten anbraten.

Erbsen-Frischkäse-Dinkel-Schnitten 

150 g TK Erbsen kochen und pürrieren
2 EL Kräuterfrischkäse
4 EL Dinkelmehl
1 EL Öl
 
Alles vermengen und dann mit etwas Öl als eine Art dicker Pfannkuchen von beiden Seiten anbraten. Den Fladen anschließend in Streifen schneiden.

Baby-Pfannkuchen

4 EL Dinkelmehl
1 Ei
100 ml Milch
 zusätzlich beliebige Zutaten, zum Beispiel
Spinat
Schinken
Käse
 
Aus den Zutaten wird der Pfannenkuchenteig mit einem Schneebesen verrührt. Etwas von dem Teig in eine mit Öl benetzte Pfanne, bei mittlerer Hitze, geben, dann die Zutaten oben drauf geben, wie bei einer Pizza. Schließlich eine zweite Schicht Teig drüber geben, die alles bedeckt. Alles etwas fest werden lassen. Pfannkuchen wenden. Zum Verzehr in handlichen Stücken reichen.
 

Banane-Apfel-Mango-Muffins (vegan)

2 große reife Bananen
120g gemahlene Haselnüsse
150g Dinkelmehl
100g Haferflocken
300ml Wasser
3 EL Apfel-Mango-Mark (zuckerfrei)
2 TL Backpulver
 
Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken, die restlichen Zutaten zugeben (die Haferflocken habe ich ein bisschen mit dem Mixer geschrotet, kann man aber auch ganz lassen), alles gut vermengen. Den Teig auf 12 Förmchen aufteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft für 30 Minuten backen.
 

 

Zucchini-Kartoffel-Puffer

1 Zucchini
3 Kartoffeln
2 Eier
3-4 EL Dinkelmehl
Die Zucchini und Kartoffeln reiben. Anschließend etwas das Wasser in der Hand auspressen, sonst wird der Teig zu matschig. Die restlichen Zutaten untermischen und alles gut durchmengen. In etwas Öl in einer Pfanne ausbacken. Ergibt ca 10 Puffer.
Für die “großen” kann man auch etwas Teig bei Seite nehmen, eine Zwiebel klein Würfeln und zum Teig geben und alles mit etwas Salz, Pfeffer, Paprikagewürz und Petersilie würzen.
 
 
 
Alle Rezepte lassen sich schnell und einfach zubereiten – und Samuel liebt sie. Generell gilt, dass ihr jedes Gemüse in den Rezepten auch gut ersetzen könnt. Es eignen sich zum Beispiel auch gut Karotten, Süßkartoffeln, etc. Da ist eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Probiert einfach mal ein wenig rum, die Babys sind meistens für alles offen. Was Samuel auch gerne isst, kannst du dir hier auf unserem YouTube Kanal ansehen.
Viel Spaß beim Nachmachen.
Alles Liebe,
Jasmin
Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.