*Anzeige

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

Skiurlaub mit der ganzen Familie ist ein ganz besonderes Erlebnis. Viele Eltern können es kaum erwarten, mit ihrem Nachwuchs die Piste herunter zu sausen und auch die Kinder warten ungeduldig, bis sie endlich auf die Bretter dürfen – sehen sie doch Mama und Papa darauf den Berg runter flitzen. Aber wann ist das richtige Alter, um Kindern das Skifahren beizubringen? Ab wann kann man sie auf die Piste lassen? Und wie gelingt es dir, dass deine Kinder Spaß am Wintersport finden?

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

Eltern, die das Skifahren lieben, kennen das Problem: man macht Urlaub in den Bergen, der Schnee glitzert auf den Gipfeln und es ist Kaiserwetter. Perfekt, um die Ski herauszuholen und mit dem Lift nach oben zu fahren, um auf Skiern die Pisten unsicher zu machen. Wie gern würde man das mit der ganzen Familie machen! Aber dann sind da die Kinder, die noch nicht Ski fahren können. Ski-Schulen bieten meistens Kurse ab einem Alter von 3-4 Jahren an. Ist es wirklich sinnvoll, Kinder in diesem Alter schon auf Skier zu stellen? Wir haben einen Experten in der Skischule Snowboardschule Silvretta Galtür gefragt.

1. Das richtige Alter

Wir haben es ausprobiert. Unser erster Winterurlaub mit Kind fand letztes Jahr, 2018, statt. Damals war Samuel 2,5 Jahre alt und wir hatten eigentlich nicht erwartet, dass er schon Ski fahren will. Aber dann stand er da, an der Piste, und wollte unbedingt auch Snowboard fahren. Die Skischule damals riet aber davon ab und so liehen wir einfach ein paar Skier aus und ließen ihn am Übungshang mit uns zusammen fahren. Er hatte Spaß! Er stand auf den Skiern. Und er flitzte und lachte.

Pauschal kann man die Frage nach dem richtigen Alter für einen Skikurs nicht beantworten. Denn tatsächlich gibt es kein richtiges Alter, um Ski fahren zu lernen. Viel wichtiger ist, dass das Kind wirklich Spaß dabei hat. Selbstverständlich sollte auch schon ein gewisses Körpergefühl vorhanden sein, was ca. ab drei ganz gut gegeben ist. Manche Kinder sind aber auch vorher schon Feuer und Flamme und diese braucht man dann nicht zu bremsen, nur weil der dritte Geburtstag noch nicht erreicht ist.
Wenn du also das Gefühl hast, dass dein Kind gern Ski fahren lernen möchte, dann leih ihm einfach mal für einen halben Tag eine Ausrüstung und schau, ob es länger als 20 Minuten Spaß damit hat. Wenn ja, ist es sehr wahrscheinlich ein guter Zeitpunkt für einen Anfänger Skikurs.

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

2. Der richtige Unterricht

Ob das Kind Ski fahren lernt, steht und fällt mit dem guten Unterricht. Dabei sollte unbedingt Spaß an erster Stelle stehen. Will das Kind nicht und weint, dann ist es wichtig, diesen Wunsch ernst zu nehmen und den Skistart zu verschieben. Denn sonst kann es passieren, dass das Kind nie richtig Spaß daran findet.
Auch, ob das Kind bereits in eine Fremdbetreuung geht, spielt natürlich eine Rolle. Wir sind beispielsweise am ersten Skitag bei Samuel geblieben, so dass er genügend Sicherheit hat und sich auch auf den Skikurs einlassen kann. Es bringt ja nichts, wenn das Kind nur nach den Eltern weint – dann bleibt auch der Lerneffekt aus. Als wir gemerkt haben, dass er Vertrauen zu den Skilehrern hat, konnten wir den weiteren Skikurs auch nur telefonisch abrufbereit sein und mussten nicht dabei bleiben.

Im Skikurs sollten die Skilehrer sehr einfühlsam sein. Ich habe leider aus Erzählungen von anderen Eltern in anderen Skigebieten oft herausgehört, dass die Skilehrer sehr unpersönlich waren, teilweise nicht richtig deutsch oder englisch konnten und ruppig waren – das ist natürlich nicht gut.
In der Skischule Silvretta Galtür haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Ein Kind, das weinte, wurde ernst genommen und betreut, während die anderen beiden Skilehrer sich um die Gruppe kümmerte. Alle waren wirklich sehr engagiert, dass die Kinder den Spaß nicht verlieren und haben sie immer wieder motiviert, waren verständnisvoll und liebevoll. Großartig. Obwohl unser Samuel nach der Skischule fix und alle war, denn 1,5 Stunden auf Skiern ist für so kleine Beine sehr anstrengend, hatte er den Spaß nicht verloren und wollte am nächsten Tag gleich wieder fahren. Ich denke, das spricht für sich.

3. Die richtige Ausrüstung

Selbstverständlich ist für einen guten Skistart auch die richtige Ausrüstung wichtig. Die Kinder sollten sich gut bewegen können, deshalb ist es sinnvoll, in einen Schnee- oder Skianzug zu investieren, der gut sitzt. Ich habe gute Erfahrungen mit Ducksday gemacht, das war ein Ganzkörperanzug in Größe 98/104 bei meinem Dreijhährgen. Außerdem habe ich darauf geachtet, dass wir gute Handschuhe haben, damit die Finger nicht frieren. Für den Fall, dass sie doch mal schnell sein sollten, hatten wir ein Ersatzpaar dabei. Außerdem natürlich einen Helm – den bekommt man in der Skischule Galtür direkt vor Ort. Und passende Skier und Skischuhe – diese würde ich in diesem Alter vorzugsweise leihen, da die Kinder vor allem aus den Skischuhen sehr schnell herauswachsen. Wir sind also ins örtliche Sportgeschäft gegangen und wurden gut beraten. Eine Skibrille oder Sonnenbrille ist ebenfalls Pflicht und last but not least: eine gute Sonnencreme!

Ab auf die Skier

Steht dann alles soweit, kann einem Skistart eigentlich nur noch ein Schneesturm im Wege stehen.

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

4. Bambini-Kurs – spielend lernen

In der Skischule Silvretta Galtür können die ganz Kleinen zwischen 3-4 Jahren in den Bambini-Kurs. Dieser findet für 1,5 Stunden von 12.00 – 13:30 statt. Die Kurse starten Sonntag oder Montag, aber auch einzelne Tage sind hier kein Problem.

 

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski Wir haben Samuel am Dienstag einfach mal die Skischule bei den Bambinis ausprobieren lassen.
Dort wurden wir von drei Ski-Lehrern empfangen und die Kids wurden spielerisch an die Skier gewöhnt. Es gab erste Fahrten auf dem kleinen Förderband, erste Übungen für den Schneepflug mit einer Pizza und zwischendrin auch eine kleine Erholungspause mit Getränken, Keksen und dem Karussell.

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

Dienstag ist Indianertag, das heißt, alle Kinder werden Indianer. Wer mag, bekommt eine Kriegsbemalung und eine Feder in den Helm gesteckt. Mittels unterschiedlichen Dingen werden die Kinder von den Skilehrern animiert, weiter zu fahren. Zum Beispiel mit einem Stockpferd. Die Kids lernen damit, das Gleichgewicht zu halten und reiten wie ein Indianer durch die Prärie… äh den Schnee.

In der Pause gab es Cowboy-Hüte und die Kids durften das Lasso schwingen. Natürlich gab es auch eine Stärkung und eine Fahrt mit dem Reifenkarrussell. Es hat wirklich riesigen Spaß gemacht und das anstrengende Ski fahren war nur noch halb so anstrengend.

Kinder- & Jugend-Kurse

Kinderkurse sind von 4 bis 12 Jahren, Jugendkurse von 13-17 Jahren. Hier feilen die Kursteilnehmer je nach Einteilung – Anfänger, Fortgeschritten, Schwarz – an ihrer Technik und können auch das Freeriden und Freestylen lernen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

5. Privatunterricht

Wer sein Kind nicht in einen Gruppenkurs geben möchte, kann natürlich auch Privatunterricht in der Skischule bekommen. Das haben wir am Samstag vor unserer Abreise getestet, es war Samuels zweiter Skitag und er war mit Skilehrer Jojo unterwegs. Im Anschluss an die Skistunde konnte ich kaum glauben, dass unser kleiner Ministöpke tatsächlich mit seinem Skilehrer mit der Gondel rauf- und im Pflug den Berg wieder hinunter fuhr. Ich denke, dass der Vorteil von Privatunterricht ist, dass ein Kind innerhalb kürzester Zeit extrem gute Fortschritte macht, allerdings muss man auch bedenken, dass es kontinuierlich gefordert wird und der Privatkurs daher sehr Kräfte zehrend ist. Ich kann euch jedenfalls versichern, dass Samuel an diesem Tag extrem glücklich, extrem stolz und abends extrem müde war.

Niklas und ich haben je eine Privatstunde im Bereich Fortgeschritten genommen und dabei an unserer Technik gefeilt. Ich war dazu an einem Vormittag bei bestem Skiwetter mit Sophie unterwegs, bei der ich mich rundum wohl gefühlt habe und die mir viel zeigen konnte. So eine Privatstunde empfehle ich zum Erlernen des Skifahrens aber auch für zwischendurch, um an der Technik zu feilen. Fehler schleichen sich nämlich schnell mal ein.

galtuer-erleben-in-der-alpenresidenz-ballunspitze-ein-kinderhotel-im-skigebiet

galtuer-erleben-in-der-alpenresidenz-ballunspitze-ein-kinderhotel-im-skigebiet

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

Besonderheit Skischule Silvretta Galtür

Was die Skischule Silvretta Galtür so besonders macht, ist dass sie speziell angelegten Pistenabschnitte anbietet, auf welchen die Kinder spielerisch die Kursinhalte lernen. Beispielsweise gibt es einen Flaschenparcours, in dem Slalom gefahren wird. Oder das Hexenhaus, durch das sie hindurch fahren können und die Hexe fängt dann an zu lachen. Es gibt einen Tunnel, welcher auch Geräusche macht und eine Ampelstrecke, bei der die Kinder die Regeln auf der Piste näher gebracht bekommen. Das finde ich persönlich sehr wichtig, da ich schon einige Unfälle beobachten konnte, zum Glück meist ohne Verletzte.

Was ich auch sehr schön fand war der Waldtierpfad, auf welchem die Kursteilnehmer neben dem Skifahren Tiere des Waldes entdecken können, die sich entlang des Wegesrandes verstecken. Diese Kleinigkeiten machen das gesamte Skigebiet in Galtür für uns als Familie definitiv zu etwas ganz Besonderem und wir möchten unbedingt wieder kommen. Man merkt, wie viel Liebe und Herzblut in die einzelnen Pistenabschnitte gesteckt wurden und dass sich die Skischule ganz besonders auf Familien mit Kindern spezialisiert hat.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Übrigens haben ein mal in der Woche alle die Möglichkeit, am Skirennen teilzunehmen. Auch die Allerkleinsten. Dort gibt es dann am Ende eine Medaille von Maskottchen Siggi!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich kann einen Skistart empfehlen, solange das Kind wirklich Spaß daran hat – dann ist auch das Alter gar nicht so wichtig. Die Skischule Galtür ist auf jeden Fall eine richtig tolle Anlaufstelle dafür und gibt sich die größte Mühe, damit alle sich wohl fühlen. 
Wir kommen auf jeden Fall wieder!

ab-wann-koennen-kinder-das-skifahren-lernen-5-tipps-fuer-den-erfolgreichen-start-auf-ski

Alles Liebe, 
Jasmin