Die heilige Taufe – unser großes Ereignis

Ich bin nicht besonders streng religiös erzogen worden und doch habe ich in meinem (katholischen) Elternhaus stets den Glaube an Gott mit auf den Weg bekommen. Besonders meine Oma war da immer ein fester Ansprechpartner. Zum Geburtstag und Weihnachten (und auch sonst) wünschte sie mir immer Gottes Segen. Und ich liebte es, jeden Abend vor dem einschlafen “Abends wenn ich schlafen geh, 14 Englein bei mir stehn” mit ihr zu beten, wenn ich bei meinen Großeltern übernachten durfte. Das war immer mein besonderes Abendritual. Später dann fand ich Gefallen am Altardienst (den ich übrigens über 10 Jahre gerne machte) und somit wurde ich ein festes Mitglied unserer Kirchengemeinde, das sich in der Jugendarbeit engagierte und Halt im Glauben fand.
Deshalb war es mir auch sehr wichtig, Samuel in unsere (jetzige) Gemeinde aufzunehmen und ihn taufen zu lassen.

Die Vorbereitungen

Nachdem wir mit dem Pfarrbüro einen Termin für Samuels Taufe ausgemacht hatten, begannen wir mit den Vorbereitungen. Eine Location mieteten wir nicht extra an, da wir die Feier bei uns im Hof steigen lassen wollten. Dort haben wir einige Sitzgruppen, die wir zu einer langen Tafel anordneten und dann festlich schmückten. Unser Farbmotto war blau-mint-weiß.
Tisch1
Tisch 2
Deko 2
Samuels Taufkerze ließen wir anfertigen und sie war so unfassbar schön. Geordert haben wir sie bei Kerzenliebe. Die Vorderseite zierte Samuels Name, sowie sein Taufdatum und christliche Symbole: ein Kreuz, eine Taube, der Fisch und Wasser. Auf der Rückseite war Samuels Taufspruch angebracht.
Kerze 2
Die kleinen Gastgeschenkboxen bereitete ich ebenfalls ein paar Tage vor der eigentlichen Feier vor und füllte sie mit einem kleinen Engel-Anhänger. Außerdem legte ich zu jeder Box eine Erinnerungskarte und Seife, mit Samuels Namen. Die Seifen hatten unterschiedliche Düfte (Kokos und Ocean) und waren sehr hübsch verpackt, bestellt habe ich sie über Seifendesign.
Tisch 3
Deko
Kerze 1
Auf dem Tisch verteilten wir dann noch Namensschilder, die im selben Stil wie die Erinnerungskarten bedruckt waren. Auch die restliche Tischdeko passten wir farblich an. Wir verteilten weiße Dekosteinchen und setzen selbst gebastelte Papierschiffchen darauf. Außerdem gab es weiße Lilien (Niklas’ und meine Lieblingsblumen) und Rittersporn. Die Teelichtbehälter waren in einem schönen mintgrün und peppten den weiß-blauen Tisch noch ein wenig mehr auf.
Samuels Taufoutfit entstand durch liebevolle Zusammenstellung meinerseits und war einfach zuckersüß. Er hatte in der Kirche eine weiße Strumpfhose an, und einen Hemd-Body. Darüber eine braune Leinenlatzhose mit blauer Fliege. Eine blaue Strickjacke und ein blauer Hut rundeten das ganze ab. Nach der Kirche zogen wir allerdings die Strumpfhose aus, da es ein sehr heißer Tag war.
Outfit
Für den Gottesdienst fertigte ich für alle Gäste ein Liedheft an, in dem der grobe Ablauf, sowie die Lieder abgedruckt waren – natürlich ebenfalls im selben Stil wie die Tischdeko.

Der Taufgottesdienst

Am Samstag nachmittag war es dann soweit! Der große Tag für Samuel war gekommen. Wir standen früh auf, um alles zu dekorieren, machten uns schick und liefen zur Kirche – übrigens eine sehr schöne mitten bei uns im Veedel und wunderschön geschmückt. Dort trafen wir dann alle Gäste, die uns schon erwarteten.
Es war ein reiner Taufgottesdienst, bei dem neben Samuel noch ein weiteres Kind getauft wurde. Leider gab es keine instrumentalische Begleitung, weil der Organist für den Tag ausgefallen war.
Und dann kam der große Moment: Samuel wurde getauft. Er war übrigens den gesamten Gottesdienst über wach und wurde sogar relativ zu Beginn ein Mal gestillt (sonst hätte er den ganzen Gottesdienst über geschimpft) – deshalb war er rundum zufrieden.
Ich hatte etwas Sorge, dass er das plötzliche kalte Wasser über dem Kopf befremdlich finden würde, aber er war vollkommen ruhig und schloss die Augen, als würde Gott ihm sagen “komm in meine Arme, ich halte dich” und Samuel hätte vollstes Vertrauen.
TAUFE
Ein magischer Moment. <3
Anschließend wurde Samuel noch gesalbt.
salbung
Die Taufkerze wurde von Samuels Patentante an der Osterkerze entzündet und auch die anderen Kinder durften ihre Taufkerzen anschließend entzünden. Darauf waren se sehr stolz.

Die Feier

Nach dem Gottesdienst versammelten wir uns vor der Kirche und schossen noch ein paar Fotos. Dann gingen wir gemeinsam zu uns nach Hause um gemeinsam die Taufe zu begießen.
Ich hatte Cupcakes mit Tauben aus Fondant gebacken und einen zuckerfreien veganen Bananenkuchen für die Kinder. Von Samuels Oma bekamen wir zwei wunderschöne und leckere Tauftorten spendiert.
Kuchen1
Torte
Torten 1
Kuchen
20160507_154233
Alle stärkten sich mit Kuchen und Torte.
Später gab es noch Abendessen. Dafür bereiteten wir kalte Platten zu. Es gab eine Auswahl an Wurst, Käse und Aufstrich. Außerdem Räuchermakrele und Brötchen/ Baguette. So war für wirklich jeden etwas dabei und nach der mächtigen Torte war das auch mehr als ausreichend.
Abends packten Niklas, Samuel und ich gemeinsam Samuels Taufgeschenke aus und ließen den schönen Tag gemeinsam ausklingen.
Samuel 1
Samuel 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.